Ausgewählte Simulationen zur Stochastik - (C) Mayer 2010

SIMULATION EINES ZUFALLSEXPERIMENTES: KOMPLEXES URNENEXPERIMENT Nr. 2
Sechs ununterscheidbare Kugeln werden rein zufällig auf sechs Urnen verteilt, es kann dabei zu beliebigen Mehrfachbelegungen kommen. Dieses Programm bestimmt die absolute und die relative Häufigkeit gewisser Ereignisse. Die Anzahl der Simulationen kann vom Benutzer bestimmt werden. Dieser kann ferner frei wählen, ob ein vollständiges Protokoll der Simulation angelegt oder aber lediglich das numerische Endergebnis angezeigt wird. Für sehr große n kann es im Falle der vollständigen Protokoll-Anzeige zu Browserverzögerungen kommen!

Anzahl an Simulationen:
Art der Anzeige:   numerisches Endergebnis der Simulation
  vollständiges graphisches Protokoll der Simulation



 Ziehung Nr. 1
 Ziehung Nr. 2
 Ziehung Nr. 3
 Ziehung Nr. 4
 Ziehung Nr. 5

Ereignisabs. Häufigkeitrel. Häufigkeit
E1: Alle Urnen sind mit genau einer Kugel belegt00.00000000
E2: Es bilden sich drei Paare10.20000000
E3: Es bilden sich zwei Paare, die beiden restlichen Kugeln liegen isoliert20.40000000
E4: Es bildet sich ein Paar, die restlichen vier Kugeln liegen isoliert00.00000000
E5: Es bilden sich zwei Dreiergruppen00.00000000
E6: Es bildet sich eine Dreiergruppe, die drei restlichen Kugeln liegen isoliert10.20000000
E7: Es bilden sich eine Dreiergruppe und ein Paar, die restliche Kugel liegt isoliert10.20000000
E8: Es bildet sich eine Vierergruppe, die beiden restlichen Kugeln liegen isoliert00.00000000
E9: Es bilden sich eine Vierergruppe und ein Paar00.00000000
E10: Es bildet sich eine Fünfergruppe, die restliche Kugel liegt isoliert00.00000000
E11: Es bildet sich eine Sechsergruppe00.00000000